Über uns

Über uns

Zukunft ist Forschung, Erfolg deren Entwicklung

 

Über vier Jahrzehnte hinweg hat dentona® mit zahlreichen Produktinnovationen die zahntechnische Modellherstellung optimiert und weiter perfektioniert. Bei der Umsetzung der dentona® Forschungserkenntnisse in hochwertige Spezialprodukte steht immer der Kundennutzen im Mittelpunkt. Möglich ist dies durch den engen und persönlichen Kontakt mit den Kunden und durch ein effizientes Netzwerk an Kooperationspartnern, die sowohl eigene Ideen und Bedürfnisse aus der täglichen Praxis in den Forschungsprozess einspeisen sowie die Entwicklungsphasen der Neuprodukte begleiten. Das Ergebnis sind viele Spezialprodukte, von denen einzelne sogar legendär geworden sind, z.B. esthetic-rock® 285, CAM-base® oder esthetic-base® gold. Die eigene Forschungs- und Entwicklungsarbeit hat es dentona® ermöglicht, die weltweit ersten Spezialgipse mit 0,00% Expansion vorzustellen. Eine nicht für machbar gehaltene Technologie, die bis heute von keinem anderen Hersteller erreicht wird dentona® vereint die gesamte Wertschöpfungskette unter einem Dach: von der Forschung über die Zusammenstellung erlesener Rohstoffe bis zur Herstellung der Dentalprodukte und deren Auslieferung zum Endverbraucher. Dadurch kann dentona® Ihnen hochwertigste Produkte garantieren – seit mehr als 30 Jahren. Am Beispiel unserer Spezialgipsproduktion lässt sich sehr gut veranschaulichen, welchen Aufwand wir betreiben, um unseren Kunden das zu liefern, was sie erwarten: Spitzenleistung! Standardisierte Abläufe, hochqualifizierte Mitarbeiter sowie zahlreiche Materialprüfungen - von der digitalen Farbmessung des Gipspulvers bis zur Beurteilung der Trimmfacette am Meistermodell - führen bei jeder Produktionscharge zu einer durch das Prüfzeugnis dokumentierten Einhaltung der versprochenen Produkteigenschaften. Der angenehme Vanille-Duft ist der Beweis für die original dentona-Qualität. 


 

App

„New Way dental technology“ – der dentona® Claim seit 2011, unterstreicht, dass wir zusammen mit Ihnen die neuesten Entwicklungen in der Dentaltechnik aufgreifen und für Sie in greifbare und nützliche Produkte umsetzen. Zur IDS 2015 stellte dentona das 3D printing für den Einsatz im Dentallabor vor. Effiziente Desktopprinter in Kombination mit den generativen Harzen der pro3dure line sorgen seither für einen enormen Effizienzzuwachs bei den Anwendern. In dem Zusammenhang hat dentona sein materialtechnisches Kompetenzfeld um die Entwicklung und Herstellung von Kunststoffen und Harzen für manuelle und digitale Anwendungen erweitert. Dazu hat sich dentona als Anbieter von digitalen Komplettlösungen für das Dentallabor etabliert. Die Gesellschaft besetzt durch die jahrelange  Entwicklungs- und Markterfahrung die Rolle des Technologieführers bei den 3D-Drucksystemen für das Dentallabor. Diese werden eingebunden in ganzheitliche CAD/CAM-Technologiepakete aus Modell- und Abformscannern, CAD Softwarelösungen, Fräsmaschinen, CAM Softwaresystemen und Verbrauchsmaterialien von generativen Harzen bis zu den Fräsrohlingen in 14 Vita-Farben.

Auch bei den 3D-Drucksystemen setzt dentona auf die Qualitätsführung ohne Kompromisse an das Ergebnis und die Prozesssicherheit. Die komfortable Handhabung der Geräte sowie deren 100%ige Verfügbarkeit im Laboralltag haben höchste Priorität für unsere Produktspezialisten. Die richtige Beratung bei der Systemauswahl, die Einweisung und Schulung vor Ort sowie der enge Kontakt zum Anwender in der Einführungsphase im Labor waren die wesentlichen Garanten für erfolgreiche Implementationen. 

dentona erweitert sein Angebot um die DLP-basierten Premiumdrucker der Marke ASIGA®. Das Highlight am Messestand zur IDS 2017 in Köln ist die ASIGA® PRO2. Dazu bietet dentona ein abgestimmtes Sortiment seiner Premiumharze an. „Wir zeigen, was aktuell geht und welche laufenden Entwicklungen wir in der Pipeline haben“, so das Messemotto unserer Druckprofis. Seine Herstellungskompetenz bei den Kunststoffen beweist dentona zudem auf der IDS 2017 mit zwei neuen Produkten, die sich auch bereits in der Praxis bewährt haben. dentona flexisplint ist das neue Pulver-Flüssigsystem für die manuelle  Herstellung von thermoelastischen Schienen mit Memory-Effekt, sein Pendant für die CAD/CAM  Technologie ist der neue Fräsrohling memosplint. Ein weiteres Highlight am Messestand ist zum 40jährigen Geburtstag der Gesellschaft standesgemäß ein neuer Superhartgips. Der Typ 4 Gips dentona  Nº1 ist das neue Spitzenprodukt der Gipspalette.

 

 

Maßgebliche Entwicklungen

 

1987
sockel-plaster®140: erster spezieller Sockelgips mit niedrigster Expansion
 
1989
esthetic-rock 285: erster kunststoffstabilisierter Superhartgips
 
1989
Einführung der Farben elfenbein, perlgrau, apricot als neue Gipsfarben
1994
hydro-stone 180: erster alginatoptimierter Superhartgips Typ 41995: CAM-base®: erster Spezialgips für die optoelektronische Abtastung mittels Cerec® CAD/CAM-Systemen
 
1996
hydro-rock 280: erster Spezial - superhartgips für hydrophile Abformmassen
 
1996
precibalite plus: erste gipsgebundene Einbettmasse für den heißen Ofen
 
1998
esthetic-base 300: erster Spezialsuperhartgips mit dem sympathischen
Vanilleduft
 
2000
blue-base sympathico: erster spezieller Präsentationsgips mit dem wissenschaftlicherwiesenen sympathico-Effekt
 
2002
esthetic-base .LC: erster Spezialsuperhartgips mit fluoreszierendem Zusatz
zur Unterstützung der Lichthärtung
 
2005
esthetic-base  gold: erster augenfreundlicher Spezialsuperhartgips mithöchster CAD/CAM-Eignung
 
2006
ScanWax 21: erstmals lassen sich optimale Modelliereigenschaften und hoheScantauglichkeit vereinen.
 
2007
dento-mask 21: erste Zahnfleischmaske mit optimaler CAD/CAM-Eignung
 
2007
dento-bite 21 FGP: erstes scanbares Registratmaterial für den dynamischenOkklusionsabdruck
 
2009
ZERO stone: erster Dentalgips der Welt mit 0.00 % Expansion
 
2010
ZERO arti: erster Artikulationsgips der Welt mit 0.00 % Expansion
 
2010
ZERO sockel: erster Sockelgips der Welt mit 0.00 % Expansion
 
2010
esthetic-base B.C.: der erste Stumpfgips für das Scannen mit kurzwelligem
blauen Licht
 
2011
3D modeldesigner: erstmals kann der Anwender ein digitales Modell aus Gips inhouse fertigen
 

2013
esthetic-base® evolution: erster Spezialsuperhartgips mit einer Härte von >400 N/mm²

2015
pro3dure line
dentona bringt Druck in die Zahntechnik
 

 

2016
dentona flexisplint®: Pulver-Flüssig-System für die Herstellung von flexiblen und bruchsicheren Aufbissschienen

 
2017
dentona No.1: Splitterfreier Stumpfgips mit brillanter Oberfläche und einer unübertroffenen Härte